Suche nach CRM für die Organisation

Nachdem ein Windkraftprojekt zweier Firmengründer sich im Jahr 1996 erfolgreich als Geschäftsidee durchsetzte und sich schließlich um die Bereiche Photovoltaik, Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie sowie energieeffizientes Bauen und Stromvermarktung erweiterte, benötigte das schnell expandierende Unternehmen ein CRM-System, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

CRM-Software VergleichDank des schnellen Wachstums blieben insbesondere organisatorische Aufgaben über lang oder kurz auf der Strecke und wurden provisorisch gelöst. So arbeitete man im Bereich Kundenmanagement beispielsweise noch hauptsächlich mit Excel-Tabellen und Access-Datenbanken, weshalb das Unternehmen in diesem Bereich große Lücken in der Organisation aufwies. Es fehlten unter anderem eine Kontakthistorie oder effiziente Auswertungsmöglichkeiten. Um Vertriebs- und Marketingaktivitäten zukünftig besser steuern zu können, begab sich die Unternehmensleitung auf die Suche nach einem passenden CRM und fand dieses in Form von Microsoft Dynamics AX.

Die Vorteile von Microsoft Dynamics AX

Überzeugende Vorteile dieser CRM-Software waren unter anderem der schnelle Start, der mit dem CRM möglich war sowie keine Investitions- und Wartungskosten. Zudem war es aus der Cloud heraus komfortabel bedienbar. Um das neue System kennenzulernen, starteten vor der offiziellen Inbetriebnahme erste umfangreiche Testreihen, erst danach wurde das System vollständig integriert und konnte seitdem für einen Effizienzgewinn sorgen. Durch die zentrale Plattform, die durch Microsoft Dynamics AX gegeben war, konnten Mitarbeiter und Management nun von transparenten Vertriebsprozesse und umfangreichen Reportings profitieren. Auch auf Kundengespräche sind die Mitarbeiter laut eigenen Angaben seit der Einführung weitaus besser vorbereitet und auch die Entlastung der Nutzer durch Eingabehilfen wirkt sich positiv auf die internen Prozesse aus und führt zu mehr Sicherheit in der Handhabung.

BILD:Quelle: ©Mathias Rosenthal