CRM-Markt wird von den Trends Big Data, Mobile, Cloud und Social bestimmt

Big Data als wichtiger Baustein des CRM

Gerade wenn es um CRM-Systeme geht, sollte auch der Begriff Big Data genannt werden, denn Umfang und Komplexität der Daten nehmen stetig zu und CRM geht heutzutage weit über die normale Kundendaten- und Kontaktverwaltung hinaus. Stattdessen sorgen komplexe Kundenprofile und eine breite Auswahl an Informationen dafür, dass ein Unternehmen mittlerweile ein sehr genaues Bild von seinem Kunden erhalten kann. Ebenso ist die Automatisierung ein wichtiger Part moderner CRM-Software und sorgt dafür, dass die Kunden genau dann die richtigen Informationen erhalten, wenn sie sie benötigen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist vor allem eine hochwertige und vollständige Datenqualität notwendig, die aktuelle und relevante Informationen enthält.

Moderne CRM-Systeme müssen mobil sein

Doch auch Mobilität und Echtzeitanalyse sind wichtige Trends. Während die alltäglichen Prozesse im Hintergrund laufen, wird es immer wichtiger für Unternehmen, diese jederzeit und überall auswerten zu können. Dafür sollten im besten Fall auch viele unterschiedliche Endgeräte wie Smartphones oder Tablets genutzt werden können, ebenso müssen soziale Netzwerke in die Entwicklung miteingebunden werden. Erstmals fiel dazu der Begriff „Any Relationship Management“, welches sich aus dem „Customer Relationship Management “ entwickelt und darauf abzielt, dass Mitarbeiter und Unternehmen sich heutzutage mit einem viel umfangreicheren Beziehungsnetzwerk auseinandersetzen müssen.

Das Thema Cloud Computing ist ebenfalls nach wie vor ein wichtiger Trend für viele CRM-Anbieter, der zudem dafür sorgt, dass gerade der Mittelstand profitiert und seine hauseigene IT entlastet und somit auch Kosten spart.

Bild: ©iQoncept - Fotolia