Superoffice CRM

Für IT-Experten ist es wichtig, dass CRM-Software auch in der Zukunft aktuell und noch integrationsfähig bleibt. SuperOffice verwendet eine flexible, offene Plattform, das kompatibel ist mit führenden Technologien und Softwareprodukten.

Super Office CRM: Service-orientierte Architektur (SOA)

Superoffice-CRMDie CRM-Plattform von SuperOffice wurde gebaut auf einer service-orientierten Architektur (SOA). Bestehende Anwendungen und IT-Infrastrukturen von Unternehmen lassen sich integrieren und bereits getätigte IT-Investitionen werden dadurch geschützt oder sogar aufgewertet.
Die SuperOffice CRM Platform und Technology framework hat folgende features: Microsoft .NET (6.web und NetServer), Objektplattform COM (Windows-Client), Integrierbar mit allen führenden Technologieplattformen, Vollständig anpassbar, Synchronisieren von Kundendaten mit anderen IT- Lösungen.

SuperOffice CRM web verdwendet das Microsoft .NET Platform und NetServer. Mit WebServices (SOAP, XML) kann zugegriffen werden. Der Windows-Client ist basiert auf der Objektplattform COM. Informationen zwischen Systemen können dadurch ausgetauscht werden, ohne übersetzungen von- oder Kompatibilitätsprobleme mit Fremdsprachen. Eine Verbindung zu plattformübergreifenden Technologien lasst sich herstellen für Kommunikation. Super Office hat eine Standard Integration in Microsoft Office.

Super Office CRM Unterstützt führenden Technologieplatformen

Es ist für IT-Abteilungen wichtig, eine maximalen Gegenwert für ihre Investitionen zu erhalten und Anwendungen in kurzer Zeit integrieren zu können. Integregrierte Anwendung: E-Mail, Office, Analyse/Berichte, Middleware, Mobilanwendungen, Browser, Client-Betriebssysteme, Dokumentformate, Synchronisierung Unabhängige Datenbank: SQL Server, Oracle, DB/2, Sybase, Browserunabhängig:, Microsoft IE, Firefox, Safari, Dokumentenmanagement, system independent, Sharepoint, eDOCS DM, Xerox, docushare, 80/20, Domino docs

Methodologie

Die SuperOffice Implementierungsmethode (SIM) für strukturierte und systematische Implementierung bringt folgende Vorteile: Schnelle Amortisierung Ihrer CRM-Investition und Hohe Akzeptanz.

Was ist SIM?

SIM ist ein Implementierungsframework/-tool und besteht aus gezielten Implementierungsaktivitäten und schlanken Prozessen. Es stellt sicher, dass Kunde und Berater die gleichen Methoden und Tools nutzen.

SIM besteht aus vier ineinander greifenden Phasen:

  • Identify: Zu Anfang wird abgeklärt, wie umfangreich die Lösung sein soll. Erst vor der Vertragsunterzeichnung erhält der Kunde einen Fertigstellungstermin und einen Kostenvoranschlag.
  • Initiate: Hier wird ein Projektplan erstellt die Rollen und Verantwortlichkeiten im Projekt definiert. Planabweichungen werden damit soweit wie möglich ausschlossen.
  • Design: In dieser Phase versucht Mann, die Geschäfts- und Arbeitsprozesse kennenzulernen. Eine erfolgreiche CRMLösung kann nur dann erstellt werden, falls dem im Vertrag vereinbarten
  • Leistungsumfang entspricht wird. Eine Übereinstimmung über die End-Ausgestaltung der CRM Lösung wir Am Ende der Planungsphase festgelegt. Diese soll alle Themen wie Integration, Datenimport und Drittanbieterlösungen abdecken.
  • Implement: Implementierung von dem Prototyp. Benutzer erlernen hier den Umgang mit dem System und es wird sichergestellt, dass das CRM System ohne Probleme in der IT-Umgebung ausgeführt wird.

Bild Quelle: © Photo-K - Fotolia